Der passende Laptop zum Surfstick

Der passende Laptop zum Surfstick – Wer endlich seinen neuen Surfstick in den Händen hält freut sich manchmal nur kurz, wenn bei der Benutzung am Laptop der Browser nach wenigen offenen Tab nicht mehr auf Eingaben reagiert und abtürzt. Dann steht die Überlegung, sich nach einem mobilen Computer umzusehen. Doch die erste Ernüchterung kommt schnell beim Blick auf die hohen Preise.

Wer Laptop Bundles benötigt

Wenn für einen neuen Laptop zur Zeit jedoch kein Budget verfügbar ist, dann werden Handyverträge mit Tablets interessant. Bei diesen Bundles erhalten Sie zu einem neuen Handyvertrag ein Notebook kostenlos odergegen geringe Zuzahlung dazu. Kinder und Jugendliche, die heute noch ohne einen eigenen Laptop auskommen müssen, können sinnvolle Lernangebote im Internet nicht nutzen und gehören zu einer Minderheit. 78% aller Jungen und 73% aller weiblichen Jugendlichen besitzen einer Umfrage nach bereits einen eigenen Laptop. Allerdings kann diese Personengruppe in der Regel das kostenlose Angebot nicht nutzen, da Verträge teilweise erst ab 16 oder ab 18 Jahren abgeschlossen werden können.

So werden die Geräte finanziert

Die Frage, wie diese Bundle Angebote finanziert werden, lässt sich einfach beantworten: Der Händler erhält bei Abschluss eines Laufzeitvertrages eine bestimmte Provision und kann einen Teil davon für das Laptop nutzen. Je nach der Art des Vertrages und des Einkaufspreises für das Laptop kann noch eine geringe Zuzahlung anfallen. Die Finanzierung wird dann problematisch, wenn der Kunde nicht über die notwendige Kreditwürdigkeit verfügt, d.h. eine Bonitätsprüfung negativ ausfällt. In diesem Fall kann der Abschluss nicht erfolgen und die Angebote können nicht in Anspruch genommen werden.

Mini-Laptop oder 17“ Modell

Je nach persönlichen Anforderungen wird entweder ein kleines Laptop oder ein großes Laptop benötigt. Wer oft unterwegs ist, wird die Vorteile der kleineren Geräte zu schätzen wissen. Hier gibt es Modelle mit 10“ aber auch 13“, mit denen auch gut Dokumente gut geschrieben werden können. Die großen Notebooks beginnen dann ab 15“ und gehen bis hin zu 17“ Bildschirmen. Diese sind dann nicht mehr für eine mobile Nutzung gedacht sondern eignen sich gut als Desktop-Ersatz.

 

Passendes Angebot finden

Da sich in diesem Markt sehr viele Anbieter im Internet tummeln und z.B. über Auktionsplatformen wie eBay oder Amazon Ihre Angebote präsentieren, kann man hier schnell den Überblick verlieren. Einen Überblick über verschiedene Angebote gibt es bei Gratispower24. Dort werden zahlreiche aktuelle Laptop Bundles in einem Vergleich vorgestellt. In jedem Fall ist es wichtig, nicht einfach bei einem x-beliebigen Anbieter zu bestellen, denn es gibt auch einige schwarze Schafe, bei denen z.B. die versprochene Prämie nie bei einem angekommt, dafür aber der Vertrag nicht mehr gekündigt werden kann.

 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.