Surfstick und Tablet Tarife mit 5G – diese Möglichkeiten gibt es bereits

Tablet und Handy - Symbolbild

Tablet und Handy - Symbolbild

Surfstick und Tablet Tarife mit 5G – diese Möglichkeiten gibt es bereits – Die 5G Netze sollen vor allem bei der mobilen Datenübertragung große Fortschritte bringen. Die Netze selbst sollen schneller Datenübertragen können, insgesamt schneller reagieren und auch mehr Geräte gleichzeitig aktiv halten können. Das ist natürlich vor allem dann von Vorteil, wenn man eine große Datenflat hat und damit viel Volumen um die hohe Geschwindigkeit auch auszunutzen.

Aber es gibt ein Problem, und kurz zusammengefasst gibt es derzeit noch keine regulären Datenflat mit 5G auf den Markt. Wer danach sucht, kann hier bereits aufhören zu lesen. Nachfolgend haben wir aber dennoch einige Datenprodukte und Alternativen mit 5G zusammengestellt, vielleicht lohnt es sich ja doch weiter zu lesen …

Der aktuelle Stand beim 5G Ausbau

Derzeit (Stand 1. Quartal 2020) gibt es in Deutschland sowohl bei der Telekom als auch bei Vodafone die ersten 5G Netzbereiche. Beide Anbieter sind aber noch weit von einem flächendeckenden 5G Netz entfernt. Dazu gibt es beim Ausbau des 5G Netzes in Deutschland Probleme, da unklar ist, ob Huawei als Ausrüsten dauerhaft zur Verfügung stehen wird.

Die Tagesschau schreibt zu diesem Problem bei der Telekom:

Im Dezember 2019 verkündete die Telekom, angesichts der unklaren politischen Lage aktuell keine Verträge mehr zu 5G einzugehen – „mit keinem Hersteller“. Nun läuft den Bonnern die Zeit davon. Bis Ende des Monats soll dem Vorstand eine aktualisierte Strategie vorgelegt werden, welche Anbieter nun für die 5G-Ausrüstung zur Verfügung stehen. Antennen und Basis-Stationen für das Mobilfunk-Netz stammen derzeit zu gleichen Teilen von Nokia und Huawei. Qualitätsprobleme bei den Finnen sorgten dann dafür, dass ihr Anteil an den Ausgaben für die deutschen Netze auf 30 Prozent schrumpfte.

Dennoch: Im Bereich von Handytarifen und Flatrates ist 5G mittlerweile bei den Netzbetreibern zu haben. Im Datenbereich sieht es aber schlechter aus. Sowohl die Telekom als auch Vodafone haben ihre eigenen Datentarife und Datenflatrates noch nicht für 5G frei geschaltet. Man surft bei diesen Angeboten weiterhin „nur“ mit LTE max. Bisher gibt es auch noch keinen konkreten Termin, wann die 5G Freischaltung erfolgen wird, man kann aber wohl davon ausgehen, dass beide Anbieter noch in diesem Jahr auch 5G Datenflat anbieten werden.

Homespot mit 5G, aber noch keine Datentarife

Die Datentarife haben noch kein 5G bekommen, aber es gibt durchaus Alternativen, die fest ebensogut, wenn noch sogar besser sind.

Stattdessen haben sowohl Vodafone als auch die Telekom ihre Homespot Angebote mit 5G aufgerüstet. Man bekommt auf Wunsch die schnelle Datenverbindung dazu, zahlt aber noch vergleichsweise viel bei der Hardware und auch den Tarife. Zum Vodafone GigaCube mit 5G schreibt man bei homespots.de beispielsweise:

Man bekommt den 5G Homespot nur noch zu den Vertragstarifen und dort kostet er 10 Euro im Monat mehr und einmalig 129.90 Euro. 5G ist also etwas billiger geworden. Dazu hat das Unternehmen nun auch einen Unlimited-Tarif mit an Bord. Auch dieser Tarif kann mit dem 5G GigaCube gebucht werden. Man zahlt dafür aber satte 84.99 Euro pro Monat.

Auch die Telekom hat mittlerweile einen 5G GigaCube im Angebot. Man sollte aber sicher stellen, dass man auch den richtigen WLAN Cube nutzt. Nur mit einem 5G Homespot kann man das neue Netz auch nutzen. Die normalen 4G Cubes sind dazu nicht in der Lage. Mehr dazu haben wir hier zusammengestellt: Congstar Homespot | Vodafone Homespot | Telekom Homespot | O2 Homespot

5G Datentarifen und Flat im Prepaid Bereich

Im Prepaid Bereich gibt es dagegen weniger gute Nachrichten. Aktuell findet man noch keine Prepaid Flatrates und Datentarife, die 5G unterstützen würden. Auch Prepaid Homespot mit 5G Anbindung gibt es bisher noch nicht und bei den normalen Prepaid Daten-Angebote und Flat wurde bisher kein Anbieter für 5G frei geschaltet.

Es ist bisher auch leider offen, wann sich das ändert. Bisher hat noch kein Anbieter oder Discounter einen Zeitplan veröffentlicht, wann 5G endlich zur Verfügung stehen könnte. Es wird daher wohl noch länger dauern, bis auch Prepaid Fans 5G im Datenbereich nutzen können werden.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.